Infosheets und Anbieterliste

Vorteile von Sportartikeln aus fairem Handel:

  • Keine Ball nähenden Kinder unter 14 Jahren
  • Bezahlung des gesetzlichen Mindestlohns plus Fairtrade-Prämie (Die Prämie geht direkt an die demokratisch gewählte Arbeitnehmervertretung (Prämienkomitee). Über die Verwendung der Prämie entscheiden die Beschäftigten eigenständig und demokratisch): 10% auf Basis des FOB-Preises bzw. ca. 90 Cent pro verkauftem Ball (Stand: 2013)
  • Sozial verträgliche Arbeitsbedingungen (wie kostenloser Zugang zu sauberem Trinkwasser,
    geregelte Pausen- und Arbeitszeiten, Zugang zu gesundheitlicher Versorgung, bezahlter Urlaub,
    Arbeitsschutzkleidung, geregelte Arbeitszeit, Arbeitssicherheit, Arbeitsverträge,
    Versammlungs- und Gewerkschaftsfreiheit)
  • Keine Diskriminierungen
  • Stärkung der Rechte der Frauen: u.a. Mutterschutz, Fortbildung für Frauen, Kreditvergabe, um
    sich selbständig machen zu können
  • Verbesserung der Nähzentren (Aus- und Weiterbildung)
  • Unabhängige Kontrolle

Mehr Informationen finden Sie in unserem Factsheet.

Liste von Anbietern fair gehandelter Sportbälle.

Den aktuellen Newsletter mit weiteren Informationen rund um das Thema fairer Handel in Berlin finden Sie hier.